Interne Berichte

+++Handball +++ Handball +++

Am Sonntag Mittag war der bisherige Tabellenführer, aus Straelen, in der Jahnhalle zu Gast. Sie schienen sich ausgiebig auf das anstehende Spiel vorbereitet zu haben... Rückraumspieler Patrick Flügel, war Straelen jedoch nur als "wieselflinker Außen" bekannt  ... naja nun zum Spiel...
Man erwartete eigentlich einen selbstbewussten und sehr starken Gegner, aber von Anfang an fanden die Gäste nicht in die richtige Spur. Auch bedingt durch eine extrem kompakt stehende Abwehr und ein starkes Angriffsspiel, konnte man sich, in der 19. Minute, durch Vincent Schimanski, erstmals mit 5 Toren absetzen. Verdient führte man zur Pause mit 15:9. In der Kabine konnte es nicht viel zu besprechen geben, man wollte nun das Tempo und die Konzentration hochhalten, um Straelen nicht noch einmal rankommen zu lassen. Nach einem starken Beginn in der zweiten Hälfte und einer scheinbar souveränen Führung, von 23:15, durch Julian Kölling, in der 45. Minute, schien das Spiel bereits entschieden. Doch wie so oft in den letzten Wochen, verlor man etwas den Faden. Unnötige Ballverluste, technische Fehler und absolut unnötige (teils auch fragwürdige) 2-Minutenstrafen, ließen die Gäste noch einmal aufholen. Beim stand vom 23:19 nahm Markus Nacken, am Sonntag erstmals wieder auf der Lürriper Bank, eine Auszeit. Mit dieser Unterbrechung fand man zu alter Stärke zurück und gewann schließlich völlig verdient mit 31:26.
Ein Dank geht erneut an alle Besucher in der Jahnhalle, die, wie häufig in den letzten Wochen, für eine klasse Kulisse sorgten.

Es trafen: Kölling, von der Weyden (je 6), Auth, Bosnjak (je 5), Schimanski (4). Fluegel, Knepper (je 2) und Burg (1)

Tennisabteilung

 

Besser hätte die Medensaison unserer Damen 40 nicht laufen können. Als Aufsteiger in die Spielzeit gestartet, blieben wir dann ungeschlagen und konnten den Durchmarsch in die Bezirksklasse A somit perfekt machen.

 

 

Turnabteilung

 

Großer Erfolg für unsere Turnabteilung.

Zwei unserer Mädels konnten sich beim NRW-Landesfinale erfolgreich präsentieren. 

 

An dem Wettbewerb durften die jeweils zehn besten Turnerinnen teilnehmen, die in der ersten Runde auf Verbandsebene und der zweiten Runde auf Verbandsgruppenebene eine Top10-Platzierung erzielt hatten.

40 Mädchen gingen so in Mülheim in den Disziplinen Sprung, Balken, Rech und Boden an den Start.

 

Die Turnerschaft freut sich über den neunten sowie den 33. Rang unserer Turnmädels.